Slider-Bild

Teamgeist, Sport und Freude

Slider-Bild

Zusammen sitzend...

Slider-Bild

...und stehend sportlich unterwegs

14.11.2015 |

35. Martini-Cup in Sursee

Pforzheim der überragende Sieger. Olten mit Hochs und Tiefs und dennoch Rang 4.
Der 35. Martini-Cup war spannend bis zum Schluss. Ausser für die deutsche Mannschaft aus Pforzheim. Sie gewannen alle Spiele. Am Turniersieg konnte auch das Heimteam Sursee nichts ändern. Sursee hat ihr Tief beim Spiel gegen St. Gallen. Dies ging zur Überraschung aller mit einem Unentschieden aus. Was bei den Ostschweizern grosse Freude auslöste und bei Sursee natürlich genau das Gegenteil. Olten startete sehr gut in das Turnier. St. Galllen und Bludenz waren keine grosse Hürde. Im Spiel gegen Pforzheim war die Herrlichkeit vorbei. Pforzheim zeigte dem Mittellandteam ihre Grenzen auf und kanterte Olten richtiggehend nieder. Im Spiel gegen Sursee versuchte man diese Niederlage zu verdauen. Dies glückte am Anfand sehr gut. Am Ende verlor man aber auch diese Spiel mit 2 Punkten. Der Tiefpunkt war jedoch das Spiel gegen Winterthur. Dort klappte fast gar nichts mehr. Dennoch hatte Olten im letzten Spiel noch die Möglichkeit mit einem Sieg gegen Ulm-Söflingen den dritten Rang zu erreichen. Jedoch war die Luft draussen. Zur Pause sah es noch gut aus. Am Ende war die Eigenfehlerquote zu hoch man rutschte vom Podest.
Der Spielplan war sehr gut aufgebaut. In der letzten Runde trafen Sursee und Pforzheim aufeinander. Pforzheim genügte ein Unentschieden für den Turniersieg. Sursee musste gewinnen. Jedoch spielte Sursee am Anfang nicht sehr gut und Pforzheim zog davon und lies sich den Turniersieg nicht mehr nehmen.

dd

 Rangliste
 Rang Mannschafft Punkte
1. Pforzheim (D)16
2. Sursee (CH)13
3. Ulm-Söflingen (D)12
4. Olten (CH)8
5. Bludenz (A)8
6. Winterthur (CH)5
7. St. Gallen (CH)4
8. Bühl (D)4
9. Thurgau (CH)2

Spieler BSG Olten: