Slider-Bild

Teamgeist, Sport und Freude

Slider-Bild

Zusammen sitzend...

Slider-Bild

...und stehend sportlich unterwegs

15.09.2013 |

Olten holt den Titel (Schweizer Meister 2013)

Erfolgreicher Nachmittag für die Oltner Sitzballer. Olten gewinnt die Meisterschaft und das eigene Turnier. Das Politische Highlight war der Besuch von Regierungsrat Remo Ankli und des Oltner Stadtpräsidenten Martin Wey sowie Stadtrat Thomas Marbet, Parlamentspräsident Dieter Ulrich, Franco Giori und der Altstadträtin Doris Rauber Bütikofer.

Am Samstag den 14. September führte die BSG Olten und Umgebung die 40. Schweizer Meisterschaft und den 25. Dreitannen-Cup im Sitzball durch.
Gleichzeitig nahmen die Jugendgruppe und die geistig Behindertengruppe am Behindertensporttag in Gretzenbach teil. Somit waren fast alle Mitglieder in irgendeiner Form an einem Anlass tätig.

Als Sieger des Turnieres in Frauenfeld vom 7. September standen die Oltner unter einem grossen Druck. Konnte man den Schwung bis zum Samstag aufrechterhalten. Durch die Anwesenheit von Regierungsrat Remo Ankli und dem Stadtpräsidenten wurde der Druck noch grösser. Bei so viel Politikgrössen wollte man den anwesenden Zuschauern etwas bieten. Olten war in der glücklichen Lage zwei Teams zu stellen. Somit trafen im Auftaktspiel Olten 1 und Olten 2 aufeinander. Olten 1 konnte ohne Probleme einen 30:14 Sieg einfahren. Die Spiele gegen Thurgau 30:13, St. Gallen 30:19 und Wohlen 31:21 konnten alle relativ leicht gewonnen werden. Was machte aber der amtierende Schweizer Meister Sursee. Auch er gewann alle Spiele ohne Probleme. Somit war das letzte Spiel des Tages auch das Finalspiel um den Titel 2013. Jedoch hatten die Oltner zwei kleine Vorteile. Den Heimvorteil und der Spieler aus Sursee Walter Widmer, welche die Oltner Schlagmänner in den letzten zwei Jahren mit sein Blocks zur Verzweiflung brachte, holte sich im Verlaufe des Nachmittages eine Schulterverletzung und stand beim entscheidenden Spiel nicht zu Verfügung. Die Oltner gingen sehr konzentriert ins Spiel und konnten Mitte der ersten Halbzeit einen Vorsprung von vier Punkten herausspielen und immerhin mit einem Vorsprung von 14:11 in die zweite Halbzeit gehen. Jedoch war das Spiel weiter sehr ausgeglichen und mit jeder Minute konnte Sursee die Punktdifferenz verkleinern. Ungefähr 1 Minute vor Schluss hatten sie sogar die Möglichkeit auszugleichen. Die Oltner hielten jedoch dagegen und konnten den Ausgleich verhindern und wieder mit drei Punkten in Führung gehen. Den Vorsprung verteidigte man in den letzten Sekunden und konnte so den Titel im Sitzball wieder nach Olten holen. Den dritten Ran holten sich die Mannschaft aus Wohlen. Die zweite Oltner Mannschaft zog dagegen nicht den besten Tag ein. Ausser gegen Thurgau verlor sie alle Spiele und kamen so nicht über den fünften Schlussrang hinaus.

Im Dreitannen-Cup nahm die deutsche Mannschaft Salamander Kornwestheim aus der Region Stuttgart teil. Die jungen Spieler hielten gut mit und verloren nur gegen Olten mit 24:23 und Sursee 25:21. Die reicht ihnen zum dritten Rang. Der Sieg ging im Dreitannen-Cup an Olten 1 und der zweite Rang an Sursee.

Am Abend genossen alle Akteure das Essen im Hotel Arte und waren begeistert vom Auftritt der Gruppe „The Diepro’s“.

Olten 1: Ronny Hediger, Urs Ramel, Agnes Hubeli, Jonas Zimmerli, Marcel Ragaz

Olten 2: Markus Steiner, Walter Hediger, Paul Probst, Selin Hediger, Liselotte Flückiger